Biografie

Giannis Haroulis wurde in Exo Lakonia, einem kleinen Dorf in Lassithi, Kreta geboren. Inspiriert von der griechischen, meist kretischen, traditionellen Musik, entfaltet Haroulis die Tradition der großen Sänger von der Insel Kreta und kombiniert sie mit vielfältigen Instrumenten, Klängen und Rhythmen aus der zeitgenössischen Musikwelt.

Giannis Haroulis ist einer der erfolgreichsten Künstler in Griechenland geworden: ein leidenschaftlicher Interpret und ein charismatischer Darsteller. Seine Konzerte sind voller Energie mit einer unverwechselbaren Verbindung und Verständigung mit seinem Publikum. In seinen sich ständig weiterentwickelnden Live-Auftritten verbindet er improvisatorisch elektronische Musik mit Chören, klassische Elemente, Progressive Rock, Jazz, griechische und orientalische Einflüsse miteinander.

Sein erster Kontakt mit der Musik hatte es im Alter von 6, als sein Vater, ein Bildhauer, ihm Mandoline beibrachte. Bald erwarb er seine erste Laute und begann die traditionellen Volksmusik seiner Heimat zu studieren. Im Alter von 15 trat Haroulis zunächst bei lokalen Festivals auf.

Sein erstes persönliches Album, «um mich und innerhalb», wurde im Jahr 2003 veröffentlicht. Drei Jahre später kam sein zweites persönliches Album, «Winter Blumen» heraus. Beide Alben wurden von Fans und Kritikern hoch gelobten. Im Jahr 2010 interpretierte er zwei von Minos Matsas komponierte Lieder, die im Soundtrack der TV-Serie „The Island“ (basierend auf dem gleichnamigen Buch von Victoria Hislop) enthalten waren. Im Mai 2012 wurde sein neues Album «Zaubereien» veröffentlicht.

Neben seinen Aufnahmen gastierte Giannis Haroulis inzwischen in ganz Griechenland und Zypern mit über 100 Shows pro Jahr, in modernen Theatern, Clubs, historischen Amphitheatern und Rock-Bühnen.

Die Zusammenarbeit mit dem Komponisten und Dirigenten Stavros Xarhakos im Januar 2011 war eine wichtige Station in seiner Karriere. Giannis Haroulis interpretierte zusammen mit dem Staatsorchester griechischer Musik, Lieder des Komponisten Xarhakos, sowie Manos Hatzidakis und Mikis Theodorakis.

Eine ebenso wichtige Zusammenarbeit mit einem der bedeutendsten kretischen Komponisten: im November 2012 interpretierte Giannis Haroulis zusammen mit der National Symphony Orchestra, dem Chor des griechischen Rundfunks ERT und der Nikos Mamangakis Lyric Orchestra, die Lieder von Nikos Mamangakis zum ersten Mal in der Athens Concert Hall.

Es ist schwierig Giannis Haroulis in einem bestimmten Musikgenre zu zuordnen. Sein kontinuierliches Experimentieren und seine Wurzeln in der kretischen Musik, erlauben ihm Tradition mit Innovation erfolgreich zu verbinden.

Dank seiner jugendlichen Frische und Spontaneität hat jede seiner Aufführungen eine besondere Spannung, eine freundliche und intime Atmosphäre, idealerweise mit Festlichkeit und Ernsthaftigkeit kombiniert. Giannis Haroulis Stimme, reif und leidenschaftlich, erlaubt es ihm die Bedeutung hinter den Texten zu offenbaren. Mit diesem charismatischen Geschenk, lädt er uns auf eine Reise in vergangene Zeiten ein, voll von Gefühlen und Emotionen.

Designed by Yiannis Veslemes